Personalisierung

cardo4 ermöglicht es, für bestimmte Funktionalitäten die Vorgaben des Administrators auszusetzen und eigene Definitionen festzulegen. Diese sogenannte Personalisierung ist neu in cardo4 und betrifft beispielsweise die Kartenanwendung. Nutzer können selber einen Startausschnitt, Übersichtskarte und Hintergrundkarte für die Arbeit in cardo hinterlegen. Dabei werden die administrativen Einstellungen durch Nutzervorgaben überschrieben. Zusätzlich zu diesen Definitionen von Anwendungseinstellungen, kann der Nutzer alle Elemente/Fenster nach eigenen Wünschen anordnen. Die Oberflächengestaltung der cardo4 Elemente wie Kartenanwendung oder der Sachdatenanzeige obliegt dem Nutzer. Speichert der Nutzer diese Einstellungen, so steht diese Anordnung jederzeit zum Weiterarbeiten zur Verfügung.

Im Detail

cardo4 Desktop

  • freie Anordnung aller cardo4 Anwendungen auf dem Desktop
  • Docking-Funktionalitäten
  • Speicherung der Anordnung als Sitzungsstatus

Kartenanwendung

  • nutzerspezifische Festlegung von Kartenausschnitt, Hintergrundkarte und Übersichtskarte

Sachdatenanzeige

  • nutzerspezifische Definition von Sachdatenspalten, Spaltenreihenfolge und Gruppierung
  • Speicherung von Recherchen in diesen Sachdaten

Sitzungsstatus

  • Festlegung der Startoption für cardo durch den Nutzer (mit Sitzung starten, ohne Sitzung starten, etc.)

mein cardo

  • Verwaltung eigener Sitzungsinformationen
  • Freigabe von Sitzungen/Recherchen/SQL Abfragen für andere Nutzer

Zur größeren Ansicht bitte auf die Bilder klicken!

sitzungsstatus_p_01.png

Sachdatenanzeige und Kartenanwendung

sitzungsstatus_p_02.png

Nutzerspezifische Anordnung von Oberflächenelementen, Bsp.: Metadatensuche und Bearbeitung

ueberschreibung_cardostarteinstellung.png

Karteneinstellungen, die durch den Administrator vorgegeben wurden sind hellgrau kursiv und werden hier durch nutzerspezifischen Angaben (schwarze Schrift) überschrieben.